Auskunftsansprüche und Auskunftsrechte

20. April 2010

Wissen gegen Angst, eine sehr brauchbare Waffe des Raubkopiermörders gegen die strahlenden Ritter des Abmahnwesens. Heute:

Sicherungsbeschluss und Gestattungsbeschluss als Adressbeschaffungsmaßnahme der Rechteinhaber sowie der Auskunftsanspruch des vermeintlichen Rechteverletzers

Wie man sieht, sieht man nichts. Jedenfalls nicht viel und nichts sonderlich spektakuläres. Sicherlich auch eine Erklärung für die steigende Beliebtheit des Abmahnwesens unter betriebswirtschaftlich orientierten Rechtsvertretern: Man kann sich so wunderbar im mehrdeutigen Brei juristischen Fachchinesischs baden und den bösen Raubkopiermördern schrecklich viel Angst einjagen. Aber wehe es kommt einer, der sich ein eingehender mit der Thematik beschäftigt und plötzlich dieselbe Sprache spricht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: